Datenschutzerklärung

1. Definitionen:

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „Betroffener“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung, wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind. Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführter Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten, wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung. Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Betroffener ist der Arbeitnehmer oder Auftragnehmer, je nachdem, was sich aus dem Hauptvertrag ergibt. Hauptvertrag ist der Vertrag zwischen dem Verantwortlichen und dem Betroffenen bzgl. der Leistungen des Betroffenen i.R.d. Produktion. Produktion ist die im Hauptvertrag definierte audiovisuelle Produktion. Einwilligung ist die der Betroffener freiwillig für den bestimmten Fall, in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit welcher der Betroffene zu verstehen gibt, dass er mit der Verarbeitung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

2. Verantwortlicher für die Verarbeitung:

Bird & Bird Film GmbH; Holzmarktstraße 11, 10179 Berlin

3. Datenschutzbeauftragter:

Bird & Bird Film GmbH, Büro Hamburg, Matthias Voucko, Celsiusweg 15, 22761 Hamburg, Telefon +49 (40) 325 378 84, Mail info@birdandbirdfilm.de

4. Verarbeitungsvorgänge:

Im Rahmen der Produktion erheben und verarbeiten wir von Ihnen an uns übermittelte, personenbezogene Daten und zwar Kontakt -und Adressinformationen, Zahlungsinformationen, Krankenkasseninformationen, Versicherungsinformationen, steuerliche Informationen, von Ihrer Person angefertigtes Film -und Fotomaterial, Produktionsunterlagen und sonstige die Produktion betreffende Korrespondenzen aus denen ein Personenbezug zu Ihnen erfolgt.

Server-Log-Files
In Server-Log-Dateien erhebt und speichert der Provider der Website automatisch Informationen, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

Es findet keine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen statt.
Grundlage der Datenverarbeitung bildet Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.

5. Zweck der Verarbeitung

ist die Abwicklung des Hauptvertrages sowie die Durchführung und Auswertung der Produktion.

6. Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung:

(a) Ihre Einwilligung aus dem Hauptvertrag i.S.v. Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO; und/oder (b) die Erforderlichkeit für die Durchführung des Hauptvertrags i.S.v. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO; und/oder (c) die Erfüllung gesetzlicher Pflichten i.S.v. Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO; und/oder (d) oder die berechtigten Interessen des Verantwortlichen i.S.v. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Die berechtigten Interessen ergeben sich aus der Durchführung und Abwicklung des Hauptvertrags sowie aus der Herstellung und Auswertung der Produktion.

Wir erhalten die Daten von Ihnen (einschließlich über die von Ihnen verwendeten Geräte). Sollten wir die personenbezogenen Daten nicht direkt von Ihnen erheben, so teilen wir Ihnen zusätzlich mit, aus welcher Quelle die personenbezogenen Daten stammen und gegebenenfalls ob sie aus öffentlich zugänglichen Quellen stammen.

7. Empfänger der Daten:

Für die Produktion eingesetzte Dienstleister einschließlich Versicherungen, Konzerngesellschaften des Verantwortlichen sowie verbundene Unternehmen, Lizenznehmer, ggf. weitere an der Produktion beteiligte Produktionsgesellschaften und deren Lizenznehmer. Eine Weitergabe von Daten an Dritten erfolgt stets nur im rechtlich zulässigen Rahmen und soweit für die Durchführung der Produktion erforderlich.

Es findet eine Datenübertragung in Drittländer außerhalb der Europäischen Union statt. Dies erfolgt auf der Grundlage gesetzlich vorgesehener vertraglicher Regelungen, die einen angemessenen Schutz Ihrer Daten sicherstellen sollen und die Sie auf Anfrage einsehen können.

8. Speicherdauer:

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten nur solange, wie es für die Erreichung des Verarbeitungszweckes nötig ist oder die Speicherung einer gesetzlichen Aufbewahrungsfrist unterliegt, d.h. wenn Sie in die Verarbeitung eingewilligt haben höchstens solange, bis Sie Ihre Einwilligung widerrufen; wenn wir die Daten zur Durchführung eines Vertrags benötigen höchstens solange, wie das Vertragsverhältnis mit Ihnen besteht oder gesetzliche Aufbewahrungsfristen laufen, wenn wir die Daten auf der Grundlage eines berechtigten Interesses verwenden höchstens solange, wie Ihr Interesse an einer Löschung oder Anonymisierung nicht überwiegt.

9. Ihre Rechte:

Sie haben das Recht, a) Auskunft über die Verarbeitung Ihrer Daten zu verlangen, b) den Erhalt einer Kopie Ihrer personenbezogenen Daten, c) Ihre Daten zu berichtigen. Sollten Ihre personenbezogenen Daten unvollständig sein, so haben Sie, unter Berücksichtigung der Verarbeitungszwecke, das Recht, die Daten zu vervollständigen, Ihre Daten löschen oder sperren zu lassen, die Verarbeitung einschränken zu lassen, der Verarbeitung Ihrer Daten zu widersprechen, Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten für die Zukunft zu widerrufen und sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde über eine unzulässige Datenverarbeitung zu beschweren.

Soweit bei der Erhebung nicht ausdrücklich angegeben, ist die Bereitstellung von Daten nicht erforderlich oder verpflichtend. Eine solche Verpflichtung kann sich aus gesetzlichen Vorgaben oder vertraglichen Regelungen ergeben.